Cover des Monats Juni 2021: Her mit dem guten Leben!

Was ist gute Leben? Wie sieht es aus? Was fehlt uns auf dem Weg dahin? Wie sollen alle daran teilhaben? Diese Fragen stellt agora42 in seiner aktuellen Ausgabe 3/2021 und überzeugt im Juni mit einem ausdrucksstarken Typo-Titel unsere Jury. Einmal mehr lässt eine plakatives Bildidee die Konkurrenz deutlich hinter sich.

So bewertet die Jury die herausragendsten Cover-Konzepte vom Juni 2021:

1. Platz: agora42 3/2021

Joana Hoffmeister, Geschäftsführerin von Monoki: "Frech, laut und unkonventionell. Definitiv ein Hingucker."

Adrian Pickshaus, Executive Creative Director bei Territory: "Wer will es nicht, dass gute Leben? Und davon lesen mag man ja auch, jedenfalls dann, wenn so ein plakatives Cover Interesse weckt. Ich mag die Kombination aus klarer Typo und krakeligem Graffito in Pink. Erinnert ein wenig an wilde brand-eins-Zeiten. Stark!"

Sebastian Radack, Leiter Kreation bei Nordpol+: "Her mit dem Magazin!"

Elmar Gerlach, Kreativdirektor bei Butter: "Ein wunderbares Beispiel für das, was Typografie leisten kann. Einfach mal drüberpinseln mit knalliger Farbe, schon fängt es meinen Blick. Und natürlich wird die Aussage perfekt durch den Kontrast von klarer, ruhiger Schrift und dem aktionistischen, ungeduldigen Revoluzzer-Strich transportiert."

Tim Stübane, Managing Director Creative & Founder von The Goodwins: "Toller Bruch zwischen der nüchternen Schwarz-weiß-Typographie und dem locker darauf geklatschten Aufruf "Her damit!". Macht Lust und Laune. Nicht nur auf das Thema, sondern gleich auf’s ganze Leben."

Robert Zwettler, Geschäftsführender Gesellschafter von Dorten Studios: "Ja, her damit! Das spricht uns doch allen aus dem Herzen. Ein sehr gelungenes Cover – mutig in der Gestaltung, treffend in der Aussage, gelungen im Ganzen.

Alexander Gerlings, Creative Director bei ressourcenmangel: "Puristisch und auch sehr plakativ. Zwei Stile übereinander die eine trotzdem harmonische Verbindung eingehen und dieses Cover zu etwas Besonderem machen."

Thim Wagner, Partner und Geschäftsführer Kreation bei Jung von Matt/Next Alster: "Man meint fast ein anderes bekanntes Wirtschaftsmagazin vor sich zu haben. Aber dennoch top in Idee und Exekution. Mehr davon für alle Wirtschaftsmagazine."

Alexandra Groß, Vorstandsvorsitzende der Fink & Fuchs AG & Präsidentin der GPRA: "Fällt auf und besticht durch die Einfachheit und Klarheit der Aussage. Greift den Zeitgeist über Headline und Bildsprache auf. Macht neugierig, wie das Versprechen im Innenteil aufgelöst wird."

Ben Hug, Head of Design bei Serviceplan: "Einfach, plakativ, stilistisch spannend, eindeutig."

Cora von Moers, Creative Director bei schalk&friends: "Ja!"

Marie Legat, Creative Director bei thjnk München: "Spricht mich an."

Boris Spiel, Creative Director and Member of the Board bei häppy: "Typografisch schön gemacht, steckt inhaltlich und gestalterisch sehr viel Wahrheit in den Zeilen. Denn viel vom guten Leben wird von unserer Anspruchshaltung wieder kaputt gemacht."

Hans Ulrich Ganser, Head of Copy & Concept bei B+D Communications: "Die Macht der Schrift. So einfach geht Aufmerksamkeit. Her damit..."

Andreas Nyland, Art Director des Stern: "Ungewöhnlich. Aber gut."

Sebastian Schmidt, Senior Art Director bei Wefra Life: "Gleich einer unaufgeforderten Antwort wirkt die spontane Handschrift auf der sauber abgesetzten Cover-Headline. Mir gefällt die Kombi aus beiden grundverschiedenen Typografien sehr gut und die sich daraus ergebende Interaktion."

2. Platz: Go Juni 2021

Carl-Christian Berge, Geschäftsführer Beratung bei battery: "Minimalistisch mit maximalem Impact!"

Joana Hoffmeister, Geschäftsführerin von Monoki: "Das Cover treibt die Spannung auf die Spitze. Rundum gelungen!"

Adrian Pickshaus, Executive Creative Director bei Territory: "Das Warten auf den großen Knall hat wohl noch nie so gut ausgesehen. "go" kommt diesen Monat mit einer wunderschönen Farbwelt auf dem Titel daher, das weiße Passepartout verstärkt beim Betrachter noch das Gefühl, es hier mit einem echten Kunstwerk zu tun zu haben. Hoffentlich wartet das Heftinnere dann noch mit einem intellektuellen Big Bang auf... "

Sebastian Radack, Leiter Kreation bei Nordpol+: "Schön. Simpel. Super!"

Tim Stübane, Managing Director Creative & Founder von The Goodwins: "So einfach geht ein Knaller-Titel: Ballon plus Nadel. Das alles in schönen Farben mit dezenter Typographie. So entsteht ein Hingucker-Cover zum Thema Risiko."

Alexander Gerlings, Creative Director bei ressourcenmangel: "Ich mag die Spannung im Layout und das puristische am gesamten Aufbau."

Thim Wagner, Partner und Geschäftsführer Kreation bei Jung von Matt/Next Alster: "Beste Art-Direktion dieses Monats. Simpel, wertig und dennoch laut."

Alexandra Groß, Vorstandsvorsitzende der Fink & Fuchs AG & Präsidentin der GPRA: "Einfach und prägnant: das ist das Risiko. Bild-/Textsprache harmonieren, ohne zu viel von der Storyline zu verraten. Blickfang aufgrund der Farbgestaltung und Flächenausnutzung."

Ben Hug, Head of Design bei Serviceplan: "Plakativ, intelligent, smart."

Cora von Moers, Creative Director bei schalk&friends: "Es kribbelt beim Hinschauen, und das ist gut so."

Linda-Maria Diodati, Managing Partner bei der MW Office: "Schöne Farbwahl, klar und Reduktion auf das Wesentliche."

Marie Legat, Creative Director bei thjnk München: "Risiko spannend und sehr einfach inszeniert. Finde ich sehr spannend."

Boris Spiel, Creative Director and Member of the Board bei häppy: "Dieser Titel mit der Headline des FuturZwei-Titels "Voll am Arsch. Die Generation Corona." wäre für mich ein echter Volltreffer gewesen. Aber auch so reizt das Motiv, weil es gleichzeitig bedrohlich und harmonisch inszeniert ist."

Hans Ulrich Ganser, Head of Copy & Concept bei B+D Communications: "Die Macht des Bildes. Das knallt."

Sebastian Schmidt, Senior Art Director bei Wefra Life: "Oft gesehen und immer wieder wirkungsvoll – der Ballon über der Pinnnadel. Dieses Motiv kommt gleich nach dem Motiv "nackter Fuß schwebend über Nagel"."

3. Platz: brand eins 6/2021

Joana Hoffmeister, Geschäftsführerin von Monoki: "Smart! Der "Loop" schafft neue Aufmerksamkeit für ein Thema das jeder kennt."

Katja Behnke, Creative Director bei achtung: "Das Hamsterrad ohne Hamster und Rad. Die Symbolkraft bleibt trotzdem bestens erhalten. Schon wieder ein schönes brand-eins-Cover."

Thomas Hornstein, UX Strategist bei dotfly: "Im Kreise der Perspektiven werden Perspektiven eingenommen und Perspektiven geöffnet. Aber welche ist die richtige. Gibt es hier eine Entscheidungshilfe?"

Robert Zwettler, Geschäftsführender Gesellschafter von Dorten Studios: "Auch die brand eins trifft den Zeitgeist, denn so mancher fühlt sich derzeit im Kreis laufend und den Ausgang suchend. Wenn die brand eins dabei mit Perspektiven hilft, umso besser!"

Alexander Gerlings, Creative Director bei ressourcenmangel: "Schöne Übersetzung und Fokussierung auf das Magazin-Thema. Passt zu meiner gesamten Auswahl an reduzierten Cover-Titeln."

Alexandra Groß, Vorstandsvorsitzende der Fink & Fuchs AG & Präsidentin der GPRA: "brand eins hat es wieder geschafft, eine Fragestellung mit wenigen Worten und viel Klarheit im Bild auf den Punkt zu bringen ohne zu viel zu verraten – dass es um unterschiedliche Perspektiven geht."

Marie Legat, Creative Director bei thjnk München: "Spannend Inszeniert."

Hans Ulrich Ganser, Head of Copy & Concept bei B+D Communications: "Schöne Gestaltung. Erinnert ein bisschen an M. C. Escher. Guter Eyecatcher."

Matthias Heft, Chief Digital Officer bei bilekjaeger: "Escherhafte Perspektivspiele visualisieren ein spannendes Thema. Klar und involvierend gestaltet."

Oliver Flohrs, Creative Director bei Preuss & Preuss: "brand eins zeigt, wo's lang geht. Auch mit diesem Cover."

Andreas Nyland, Art Director des Stern: "Gute Illusion in der Illustration."

4. Platz: Cicero Juni 2021

Carl-Christian Berge, Geschäftsführer Beratung bei battery: "Schönes bildliches Zitat, an dem man hängen bleibt."

Katja Behnke, Creative Director bei achtung: "Nein, wir gehören nicht zu den Mutigsten, und nun müssen wir doch. Ein wundervoller Titel , der unsere Zerrissenheit zeigt und aufruft: Raus aus der Komfort-Zone deutscher Bürger! Die Freiheit führt das Volk! Großartiges Cover."

Robert Zwettler, Geschäftsführender Gesellschafter von Dorten Studios: "Auch wenn hier die deutsche Jeanne d'Arc nicht wirklich den Eindruck macht, keine Angst zu haben: Lasst uns zusammen mutig sein, unsere Freiheit zurückgewinnen und verteidigen. Gemeinsam sind wir stark!"

Thim Wagner, Partner und Geschäftsführer Kreation bei Jung von Matt/Next Alster: "Bewegendes Thema, eigenständig umgesetzt. Alleine schon das Handwerk ist besonders und sollte belohnt werden. Danke, liebes Cicero-Team."

Linda-Maria Diodati, Managing Partner bei der MW Office: "Kurz, knapp, aussagekräftig!"

Oliver Flohrs, Creative Director bei Preuss & Preuss: "Ein Cover mit richtig viel Symbolkraft."

Antje Jungmann, Leiterin Kommunikation beim VDZ: "Die französische Nationalfigur "Marianne" verkörpert hier das (deutsche) Gegenteil von dem, was ihren eigentlichen Charakter und Mut ausmacht."

5. Platz: Der Spiegel 24/2021

Hans Ulrich Ganser, Head of Copy & Concept bei B+D Communications: "Schöner Titel zum Psychogramm einer Nation. Spontaneität will eben wohl überlegt sein."

Carl-Christian Berge, Geschäftsführer Beratung bei battery: "Warum hat das Thema noch keiner so intensiv beleuchtet? Macht absolut neugierig."

Elmar Gerlach, Kreativdirektor bei Butter: "Ein klassischer Cartoon, der mit dem viel zitierten Satz darüber die ganze Wursthaftigkeit unserer Nation auf den Punkt bringt."

Sebastian Radack, Leiter Kreation bei Nordpol+: "Ungewöhnlich für den Spiegel."

Ben Hug, Head of Design bei Serviceplan: "Doppeltitel mit Witz."

Linda-Maria Diodati, Managing Partner bei der MW Office: "Einfache Idee, super umgesetzt und grafisch ansprechend dargestellt."

6. Platz: Psychologie heute Mai 2021

Katja Behnke, Creative Director bei achtung: "Geht direkt ans Herz. Dieses Cover-Bild bringt die Vielschichtigkeit der emotionalen Bedeutung des Vaters wunderschön sanft auf den Punkt."

Adrian Pickshaus, Executive Creative Director bei Territory: "Herrlich sommerliches und farbenfrohes Cover, das Lust auf ein komplexes Thema wecken soll. Das Fotomotiv kommt in leichter Vintage-Körnung daher, die bunten Punkte ziehen den Titel dann einmal quer durchs Bällebad. Originell, überraschend und ungesehen."

Thomas Hornstein, UX Strategist bei dotfly: "Vater und Tochter im Lomo-Schlaraffenland. Klick! Festgehalten. Eine Momentaufnahme oder gar Anleitung fürs Leben? Erzähl mir mehr."

Alexandra Groß, Vorstandsvorsitzende der Fink & Fuchs AG & Präsidentin der GPRA: "Sehr komplexes Cover, das die Aufmerksamkeit hält, um zu erfassen, um was es am Ende geht. Ähnlich komplex ist die Aufarbeitung des Themenkomplexes zu erwarten."

Cora von Moers, Creative Director bei schalk&friends: "Es fühlt sich tatsächlich in einigen Bereichen so an, als wären die 50er Jahre wieder da, beunruhigend schöne Gestaltung."

Oliver Flohrs, Creative Director bei Preuss & Preuss: "Macht auf eine positive Art melancholisch. Und Lust zu lesen."

7. Platz: FuturZwei 21017

Alexander Gerlings, Creative Director bei ressourcenmangel: "Warum? Weil voll auf die Zwölf. Sehr reduziert, aber aufmerksamkeitsstark."

Elmar Gerlach, Kreativdirektor bei Butter: "Ja, es sind Reizwörter. Ja, es ist laut. Ja, es ist reißerisch. Ja, es zieht mich rein."

Cora von Moers, Creative Director bei schalk&friends: "Laut, trivial trotzdem gut."

Boris Spiel, Creative Director and Member of the Board bei häppy: "Solange es nicht zur Attitüde wird, finde ich es gut, wenn man Dinge auch mal ungeschönt beim Namen nennt. Am Ende ist es genau dieses Gefühl, das vor allem viele Jüngere nach 17 Monaten Pandemie mitnehmen. Dafür ist dann aber die Gestaltung bei aller Lautstärke klar und reduziert."

Oliver Flohrs, Creative Director bei Preuss & Preuss: "Muss man sich erst mal trauen, dass so auf den Titel zu schreiben."

Sebastian Schmidt, Senior Art Director bei Wefra Life: "Lockdown, Maskenpflicht, dritte Welle, Mutanten und Deltavirus – da braucht es nicht vieler Worte und Ideen, um das Lebensgefühl vieler Menschen treffend als Cover zum Ausdruck zu bringen. VAA oder "Voll am Arsch" – das Lebensgefühl der Coronageneration."

8. Platz: mare 146/2021

Sebastian Radack, Leiter Kreation bei Nordpol+: "Da will ich am liebsten gleich loslesen."

Ben Hug, Head of Design bei Serviceplan: "Schöne Illu."

Andreas Nyland, Art Director des Stern: "Einfach sehr schön!"

9. Platz: Vogue 7-8/2021

Sebastian Radack, Leiter Kreation bei Nordpol+: "Bildeinsatz at it's best!"

Cora von Moers, Creative Director bei schalk&friends: "Man muss dieses Cover fühlen."

Matthias Heft, Chief Digital Officer bei bilekjaeger: "Ein Heft über Handwerk, das man handwerklich kaum besser machen könnte."

10. Platz: Wirtschaftswoche 23/2021

Thomas Hornstein, UX Strategist bei dotfly: "Ob so gedacht oder nicht: Die Kreation eines doppelt inflationären Motivs durch den Einsatz von Banksys Selbstzerstörungsinstallation, um über Inflation zu sprechen, ist irgendwie witzig."

Boris Spiel, Creative Director and Member of the Board bei häppy: "Banksy hat damals mit seinem geschredderten Bild sehr schön den Wert von Kunst und vor allem ihre Vermarktung in Frage gestellt. Insofern passt die Symbolik bestens zum Thema Inflation."

Hans Ulrich Ganser, Head of Copy & Concept bei B+D Communications: "Schöne Banksy-Anspielung, die echt zu denken gibt. Und ein Thema, das wirklich alle betrifft. Gut gemacht."

Antje Jungmann, Leiterin Kommunikation beim VDZ: "Banksy-Coup des Schredderns nach der Versteigerung findet hier ein sehr passendes Revival."

Weitere Kommentare der Jury zu nominierten Covern, die es nicht unter die Top 10 geschafft haben:

Wirtschaftswoche 26/2021

Carl-Christian Berge, Geschäftsführer Beratung bei battery: "Auffälliger und schneller auf den Punkt kann man ein Cover kaum gestalten."

Thim Wagner, Partner und Geschäftsführer Kreation bei Jung von Matt/Next Alster: "Konkurrenz ist ein Treiber für Wirtschaft und Aufmerksamkeit. Ohne viel Schnickschnack ein klares Thema kommunizieren."

Marie Legat, Creative Director bei thjnk München: "Einfach. Trotzdem fällt es auf."

Sebastian Schmidt, Senior Art Director bei Wefra Life: "Ich musste länger auf das Cover schauen und nachdenken, wessen Logo hier zugunsten des anderen umgedeutet wurde. Dieses Aldi-Logo im Lidl-Style ist doch schonmal ein erster Redesign-Vorschlag für den Fall, dass Lidl Aldi wirklich schluckt."

Der Aktionär 26/2021

Carl-Christian Berge, Geschäftsführer Beratung bei battery: "Subtiler Hinweis auf das Platzen der Aktienblase? Auf jeden Fall ein Hingucker."

Deutsch perfekt 8/2021

Joana Hoffmeister, Geschäftsführerin von Monoki: "Bunt, pulsierend und weckt gute Laune."

Tim Stübane, Managing Director Creative & Founder von The Goodwins: "Können Augen Musik hören? Offensichtlich! Diese äußerst gelungene visuelle Umsetzung des Themas Musik beweist es. Poetisch, freudvoll, plakativ."

Harvard Business Manager 7/2021

Oliver Flohrs, Creative Director bei Preuss & Preuss: "Grafisch, klar, prägnant. Überzeugt den Juror."

Adrian Pickshaus, Executive Creative Director bei Territory: "Schöne Illustration zu einem spannenden Thema: Was tun, wenn der Chef unbeirrbar ist? Ich musste, warum auch immer, an die Statuen auf den Osterinseln denken. Und natürlich an Steve Jobs. Wobei der ja meistens richtig lag, oder? In jedem Fall macht der Titel Hunger auf den Text dahinter. Mission erfüllt."

Alexander Gerlings, Creative Director bei ressourcenmangel: "Sehr schöner Illustrationsstil und einprägsames Bild. Sehr gute Verbildlichung des Magazin-Themas."

Matthias Heft, Chief Digital Officer bei bilekjaeger: "Typischer Harvard-Business-Manager-Illustrations-Style. Schon etwas in die Jahre gekommen, aber umso markenprägender."

AD Architectural Digest 7-8/2021

Adrian Pickshaus, Executive Creative Director bei Territory: "Dieses Cover soll an meinem diesjährigen Urlaubsort neben dem Pool auf einem kleinen Holztisch liegen. Und mich mit Stilsicherheit erfreuen. Bezaubernde Farben, Klassiker der Designgeschichte, stilvolle Typografie – und ein Sommerversprechen als Zeile, auf das sich doch wirklich jeder einigen kann, oder?"

Thim Wagner, Partner und Geschäftsführer Kreation bei Jung von Matt/Next Alster: "Manchmal reicht es, einfach Bekanntes neu zu inszenieren. Ich mag dieses Sehnsuchtsgefühl."

Andreas Nyland, Art Director des Stern: "Farblich prima abgestimmt."

Der Aktionär 24/2021

Katja Behnke, Creative Director bei achtung: "Wie kommt man auf so einfache Übersetzungen eines komplexen Themas?! Chapeau!

 

Adesso 08/2021

Katja Behnke, Creative Director bei achtung: "Der "Hidden Champion" unter den Covern in diesem Monat, der für mich beim zweiten Blick seinen Charme enthüllt: Italien nicht im Sturm erobern, sondern mit Muße."

Elmar Gerlach, Kreativdirektor bei Butter: "Was für eine Landschaft. Da will ich sofort hin. Manchmal reicht ein (fantastisches) Bild, um alle Aufmerksamkeit zu ziehen."

Matthias Heft, Chief Digital Officer bei bilekjaeger: "Bin quasi schon unterwegs. Mehr Lust auf Reisen kann man gar nicht bekommen."

Antje Jungmann, Leiterin Kommunikation beim VDZ: "Großartiges Landschaftsbild, mit unfassbarer Weite, Tiefe und Einsamkeit. "Der Weg ist das Ziel" passt hier einfach hervorragend!"

Mint 45

Thomas Hornstein, UX Strategist bei dotfly: "Purple is Prince. Prince is purple. Ein Symbol. So einfach ist das."

Der Spiegel 25/2021

Thomas Hornstein, UX Strategist bei dotfly: "Der wahrscheinlich realste Superheld, den wir uns heute wünschen können, kommt aus dem Glas. Let's shine and save the Earth!"

Tim Stübane, Managing Director Creative & Founder von The Goodwins: "Das Thema des Jahres mit einem humorvollen Bild auf den Punkt gebracht: mRNA – die Supermedizin gegen alles. Keine neue Idee mit dem Supermann-Emblem und dem Umhang, aber schön kraftvoll umgesetzt. Super!"

Andreas Nyland, Art Director des Stern: "Starke Bildidee, sehr gut umgesetzt."

Der Spiegel 26/2021

Tim Stübane, Managing Director Creative & Founder von The Goodwins: "Ein Titel, mysteriös und spannend wie ein Science-Fiction-Film. Das Visual zieht einen sofort rein und die Frage erwischt einen kalt: Ja, wer weiß."

Ben Hug, Head of Design bei Serviceplan: "Das Thema aus offizieller Quelle im Leitmedium hat Kraft!"

Boris Spiel, Creative Director and Member of the Board bei häppy: "Man muss ja nicht immer in Schönheit sterben. Dieser Titel zusammen mit der Headline und dem Bekenntnis des Pentagon, dass man zahlreiche dokumentierte Flugphänomene nicht erklären kann, ist für mich Kaufanreiz pur. Aber vielleicht habe ich früher auch zu viel Akte X gesehen."

Stern 25/2021

Robert Zwettler, Geschäftsführender Gesellschafter von Dorten Studios: "Ein wirklich packender Shot, dem das Herzblut aus dem Gesicht spricht: Leidenschaft, Energie, Erfüllung, Haltung, Sinn."

Matthias Heft, Chief Digital Officer bei bilekjaeger: "Die Kraft eines guten Fotos ist am Kiosk durch kaum etwas zu ersetzen."

rampstyle #22

Robert Zwettler, Geschäftsführender Gesellschafter von Dorten Studios: "Das Mehr liegt wie so oft im Weniger. Sehr ausdrucksstark. Glückwunsch."

Melodie & Rhythmus 3/2021

Alexandra Groß, Vorstandsvorsitzende der Fink & Fuchs AG & Präsidentin der GPRA: "Absoluter Hingucker, totes Schwein schon fast poetisch dargestellt. Die Spannung steigt, wie das Thema im Heft aufbereitet ist. Kreative und mutige Bildsprache, absolut anders und auffällig im Cover-Konzert am Kiosk."

Marie Legat, Creative Director bei thjnk München: "Großartige Umgesetzt. Anders und sehr modern."

Wirtschaftswoche 24/2021

Elmar Gerlach, Kreativdirektor bei Butter: "Zwei einfache Symbole schaffen gemeinsam eine neue Ebene und viel Reibung. Klar, plakativ, zieht mich rein. Und auch der Text leistet seinen Beitrag, indem er reaktionär klingt und dann doch im Sternchentext die Kurve kriegt."

Antje Jungmann, Leiterin Kommunikation beim VDZ: "Die hervorragende Mischung aus dem Schönen der Natur und der darin liegenden Explosivität (für die Gesellschaft) sowie das Spiel aus Titelzeile und der Unterzeile machen dieses Cover besonders."

Sebastian Schmidt, Senior Art Director bei Wefra Life: "Sehr intelligente und raffinierte Umgestaltung der gelernten politischen Bildmarke der Grünen."

Ecos 8/2021

Linda-Maria Diodati, Managing Partner bei der MW Office: "Das, was uns alle bewegt, "nachhaltig Reisen", schön dargestellt. Man will direkt weiter lesen."

Antje Jungmann, Leiterin Kommunikation beim VDZ: "Der Blick "in" dieses Cover regt alle Sinne an: Man kann diesen Ort sehen, hören, riechen, fühlen, vielleicht sogar ein bisschen schmecken – ohne dort zu sein!"

Écoute 8/2021

Linda-Maria Diodati, Managing Partner bei der MW Office: "Très chic, so kann man abschalten."

 

Sonstige Bemerkungen

Adrian Pickshaus, Executive Creative Director bei Territory: "Insgesamt ein eher schwacher Monat. Vor allem Stern und Spiegel tun sich da besonders mit gepflegter Langeweile hervor. Schade."

Alexander Gerlings, Creative Director bei ressourcenmangel: "Insgesamt muss ich sagen, dass diesen Monat zwar sehr viele Cover eingereicht wurden, allerdings nur wenige davon wirklich herausragend waren."

 

 

Margit Mair - 16.07.2021